ROLLPOWER 

LE COPAIN

Assistenz-/Begleithunde von „LE COPAIN“

Viele von uns RollstuhlfahrerInnen haben sicherlich schon mit dem Gedanken gespielt, sich einen 4-beinigen Freund und Helfer anzulachen.
Dann gibt’s nur eines: Meldet euch bei LE COPAIN !
Nur so erhält ihr Beratung und Auskunft über Assistenzhunde. Natürlich besteht auch eine "Warteliste", d.h. sollte sich jemand wirklich für einen Hund interessieren, kann es sein, dass er dann darauf warten müsste. Also, je eher man sich anmeldet, desto besser die Chancen bald einen Hund zu kriegen.

LE COPAIN stellt die alte Freundschaft die Mensch und Hund verbindet in den Dienst einer grossen Sache: Die Autonomie von gehbehinderten Menschen.

Seit 1993 ist LE COPAIN in der Westschweiz aktiv.
LE COPAIN hat bis heute über 80 (!) Hilfshunde an behinderte Personen abgegeben.
In der Ostschweiz kennt man leider LE COPAIN (noch) viel zu wenig.
Und was mich am meisten bedrückt ist die Tatsache, dass sich die IV in keiner Weise an den Ausbildungskosten beteiligt.

Ein LE COPAIN muss nicht wie ein Blindenhund Entscheidungen treffen.
Nein, er erledigt für seinen Freund erlernte „Handgriffe“.
Zudem verhilft er zur Kommunikation und Integration zwischen RollstuhlfahrerInnen, Gehbehinderten und Fussgängern. Er bringt viel Freude und Abwechslung bei den täglichen Spaziergängen, und zudem für viele die so nötige „frische und gesunde Luft“, die sie sonst nicht hätten.

Mein Wunsch an Euch alle:
Bitte helft mit bei der Verbreitung des Gedankens von LE COPAIN !
Je mehr Leute, Firmen, Institutionen, Organisationen, und und LE COPAIN kennen, je eher kommt Geld auf das Konto 19-2267-7.
Eine behinderte Person wird mehr als nur dankbar sein, denn der ausgebildete Begleithund von LE COPAIN wird unentgeldlich übergeben!


 


Vielen Dank an Jacques Ditesheim für diese Bilder!

Mehr von diesen Bildern sind auf seiner Mini-Homepage!
Ein Klick auf „BILDER SAGEN MEHR ALS 1000 WORTE“ lohnt sich!